Rotwein La Maîtresse – Domaine La Louvière – 0,75 l

13,00 

17,33  / l

PRODUCT DETAILS

 

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Vorrätig

Rotwein La Maîtresse – Domaine La Louvière – 0,75 l – Cuvée : Cabernet Franc, Merlot, Malbec

Dieser äußerst leckere und trockene Rotwein La Maîtresse – Domaine La Louvière ist geprägt von Geschmack von süßen Erdbeeren, Waldfrüchten und von einem Hauch der Würze Pfeffers. „La Maîtresse“ ist eine gekonnte Verbindung aus Merlot, Cabernet franc und Malbec. Geschliffen wurde diese hervorragende Wein durch die raue Region Malepère.

»La Maîtresse” heißt: Ich bin fordernd, kantig und eigensinnig aber auch absolute zugänglich und zergehe auf deinen Gaumen.

Die Qualität der Domaine La Louvière-Weine fördern die Winzer bereits durch die Arbeit im Weinberg. Dazu gehören vor allem der schonende Umgang mit den Weinreben, die Rücksichtnahme auf die klimatischen und natürlichen Gegebenheiten des Terroirs sowie eine konsequente Ertragsreduzierung auf maximal 50 Hektoliter je Hektar. So reifen Trauben, die der erfahrene Kellermeister zu hervorragenden Weinen mit ganz eigenem Charakter keltert und ausbaut. Z.B. fruchtige Weißweine mit raffinierter Restsäure und körperreiche, im Eichenfass gereifte Rotweine mit einem Lagerpotential von vier bis zehn Jahren.

ESSEN: Mediterrane, kräutrige, duftige Speisen wie Rind, Käse, Vegetarisch, Pasta

Informationen/Technische Details:

Wein: Rotwein
Trocken
Rebsorte: Merlot, Cabernet Franc
Trinktemperatur: ca. 18-20°C
Herkunftsland: Frankreich
Hersteller: Domaine La Louviere; La Louvière, 11300 Malviès, Frankreich
Region: Languedoc
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 14.00% vol.
Suesse: trocken
Saeuregehalt: 5.04 g/l
Zuckergehalt: 1.20 g/l
Hinweise: Enthält Sulfite

DIE DOMAINE LA LOUVIÈRE

Die Domaine La Louvière liegt am Fuße der Pyrenäen etwa 30 Kilometer südwestlich der imposanten Festungsstadt Carcassonne in der Region Malepère. Diese noch heute raue und ursprüngliche Landschaft ist geprägt von einem einzigartigen Mikroklima: Abwechselnd verwöhnt von der warmen Brise des Mittelmeeres und geprüft von kühleren Einflüssen des Atlantiks und der Pyrenäen, reifen die Trauben in einem klimatischen Spannungsfeld heran. Eine weitere Besonderheit des „Terroir“ ist der Boden, der für den wenig schmeichelhaften Namen des Malepère („schlechter Stein“) verantwortlich ist: Lehm, Sand- und Kalkstein sowie große, felsartige Gesteinsbrocken sorgen für eine besondere Mineralisierung der Weinstöcke und besitzen ein enormes Wärme­speicher­potenzial – so sind die Reben auch in kühlen Nächten geschützt. Und das steinige, schwer zu bearbeitende Terrain hat noch einen Vorteil: Auf der Domaine La Louvière setzen wir nach wie vor auf echte Handarbeit.

Das könnte dir auch gefallen …